Nastja braucht Hilfe

Foscvir für Nastja

In der vergangenen Woche erhielt GUMPO e.V. eine Anfrage seitens der Ärzte der Kinderkrebsklinik Barawljany, zwecks eines nicht vorhandenen Medikamentes und einen Brief einer verzweifelten Großmutter, mit der Bitte um Hilfe.
Wir sind derzeit dabei, Mittel und Wege zu finden, damit sich Nastjas Gesundheitszustand hoffentlich bald wieder verbessert.

Übersetzung des Briefes

Guten Tag!

Ich, die Großmutter Ludmilla Sawidowa, befinde mich mit meiner Enkeltochter Anastasia Sawidowa, geboren 31.01.1999, im Onkologischen Zentrum in Minsk in Behandlung.
Diagnose für meine Enkeltochter: erworbene aplastische Anämie der schweren Form.
Seit August 2006 wird Nastja behandelt. Ihr Vater ist gestorben, ihre Mutter hat eine neue Familie und kümmert sich nicht um das Mädchen. Meine Enkeltochter Nastja erziehe ich allein.
Während der Behandlungsperiode wurden bei Nastja Immunisierungen durchgeführt.
Das brachte aber keinen dauerhaften Erfolg.
Am 26.02.2009 wurde eine Knochenmarktransplantation (von einem unbekannten Spender) durchgeführt. Gott sei Dank ist alles erfolgreich verlaufen.
Nastja war schon auf dem Wege der Genesung, aber im Organismus zeigte sich der Virus SMV (oder CMV). Und die Krankheit schien zurückzukehren.
Es wurden 2 Behandlungszyklen mit dem Medikament ZEMEWEN durchgeführt. Dieses Präparat konnte den Virus nicht abtöten, sondern nur aufhalten.
Für eine weitere erfolgreiche Behandlung benötigen die Ärzte das Präparat FOSKAVIR(Wirkstoff FOSKARNET), solange im Knochenmark das rote Knochenmark noch arbeitet. Der Virus muss sofort vernichtet werden, dann kann meine Enkeltochter wieder genesen.
Ich bitte Sie sehr, retten Sie meine Enkeltochter. Wir haben soviel durchgemacht.
Ich kann mir mein Leben ohne sie nicht vorstellen. Sie ist der ganze Inhalt meines Lebens.
Bitte helfen Sie, Sie sind meine ganze Hoffnung, um meine Nastenka gesund zu machen. Ich hoffe so auf Ihre Hilfe. Möge Ihnen der Herrgott Gesundheit, Kraft und Wohlergehen schenken. Ich bin Ihnen von ganzer Seele jetzt schon dankbar, denn nur von ihrer Hilfe hängt die Gesundung meiner Enkeltochter ab.

Mit Hochachtung.
Ich und meine Enkelin Nastja werden für Sie beten.

27.08.2009 Unterschrift

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s